Archiv | Januar, 2011

Was für ein Tag

30 Jan

Gestern habe ich das erste mal im Kreißsaal gelegen. Nicht, weil unsere Lütte schon kommen will, sondern um ein CTG zu schreiben. Aber alles von Anfang an.

Die letzten Tage habe ich viel rumgewuselt, Geburtstagsvorbereitungen und so. Man macht sich ja selbst immer den Stress, will alles schön ordentlich und sauber haben. Donnerstag abend dann hat mein Mann schon mit mir geschimpft, ich hätte zu viel getan.
Gestern morgen dann, ich hatte die erste Dosis Insulin gespritzt vor dem Frühstück, waren wir auf dem Markt, Obst und Gemüse einkaufen, danach im Getränkemarkt und danach im völlig überfüllten (weil Samstag vormittag) Feinkost Albrecht. Fand ich aber alles nicht so schlimm. Weiterlesen

Bauchbild bei 30+0

27 Jan

Heute aufgenommen:

was mir gut tut :)

27 Jan

In der letzten Nacht habe ich endlich mal wieder (trotz drei Pipischlafpausen) sehr gut geschlafen. Und das macht direkt wieder positive Stimmung :)

Der Wert nach dem Frühstück war unter 140 (das ist die Grenze) und ich war schon sehr aktiv hier heute morgen.
Wasche fleißig Babywäsche und bügel Erwachsenen-Wäsche.
UNd als nächstes ist hier mein Schreibtisch dran, der sieht nämlich aus, als hätte ne Bombe eingeschlagen, und am Wochenende haben wir doch das Haus voll, o_O.

Was mir noch sehr gut tut ist der Geburtsvorbereitungskurs, letzte Woche ging es darum, wie sich das Kind durch das Becken schiebt, und meine Angst, dass es steckenbleiben könnte, wurde mir durch Ausprobieren an einem Modell-Becken genommen :)

Gestern ging es um das Thema Wehe, wie sich eine Wehe aufbaut, wie man sie erkennt, wie man sie veratmet.
Und es wurden Wehen mit stärkeren Mensschmerzen verglichen.
Nun, wenn ich daran denke, als ich zu meinen heftigsten Endometriosezeiten das Haus hier vor Schmerzen zusammengebrüllt habe, denke ich, dass ich das auch noch schaffen werde, ich habe auf jeden Fall davor auch nun weniger Angst :) Schreien kann ich, und das soll ja bekanntlich helfen :D

Schädellage und Aufnahme in Kinderklinik

26 Jan

Unser Babymädchen hat mir heute ein schönes Geburtstagsgeschenk gemacht: Als meine Hebi vorhin da war, hat sie mir gezeigt, dass die Maus schon in Schädellage liegt, mein Mann und ich durften dann auch mal fühlen und das war irre :)

Was allerdings ein Schock für mich war, ist die Tatsache, dass die Maus die ersten 24 Stunden nach der Geburt (welche nicht über den Termin gehen darf, sondern wohl eingeleitet werden wird, sollte sie nicht eher kommen wollen) auf der Kinderstation aufgenommen werden muss, damit die Blutzuckerwerte überwacht werden und es nicht zu einer Unterzuckerung kommt.

Der Gedanke hat mich natürlich erst mal zum Weinen gebracht, denn so stellt man sich natürlich die ersten 24 Stunden als Mama nicht vor.
Aber dort ist sie dann in den besten Händen und im Falle einer Unterzuckerung (die bei einem Neugeborenen richtig schlimme Schäden verursachen können) kann sofort gehandelt werden. Und ich kann jederzeit zu ihr.

Trotzdem muss ich das jetzt erst mal sacken lassen.

Schwangerschaftsdiabetes

24 Jan

seit einer Woche pieks ich mir nun schon die Finger auf: Einmal vor jedem Essen (auch wenns noch so klein ist) und einmal eine Stunde nach dem Essen.
Mittlerweile tun mir zwar schon die Finger weh, aber es muss ja nun mal sein.

Es hat sich abgezeichnet, dass mein Nüchternwert morgens (der nicht höher wie 90 sein sollte) im Rahmen liegt, der Wert aber nach dem Frühstück immens hoch geht.
Heute morgen war ich nun zum zweiten Glukosetoleranztest, diesmal der 2 stündige bei meinem Hausarzt und die Werte waren wieder sehr sehr hoch.
Als ich fertig war, konnte ich die Diabetesberaterin noch kurz sprechen und ihr die ausgedruckten Werte der letzten 6 Tage zeigen. Und sie meinte auch, dass es typisch wäre, so zeichnet sich das bei den meisten ab: Morgens hoch, im Laufes des Tages normal.

Nun soll ich noch bis Freitag testen, zum Frühstück Quark (hat keine Kohlehydrate) essen, vielleicht danach ne Runde spazieren gehen und dann nochmal schauen.

Wenn es dadurch nicht zu regulieren ist, wird es wohl auf eine morgendliche Gabe Insulin vor dem Frühstück hinauslaufen.

Schnipsel

18 Jan

Sonntag ist das Kinderzimmer fertig geworden, sprich: Die Blümchentapete ist an der Bettwand, die anderen Wände sind hellgrün gestrichen, das Bettchen steht :) Als wir das Bettchen aufbauten, kamen mir wieder ein paar Tränen vor Glück: Jetzt ist alles so greifbar, so nah!

**************************************************************************
Gestern morgen musste ich zum einstündigen Zuckerbelastungstest. Das Ergebnis war alles andere als berauschend und ich bekam eine Überweisung mit der Diagnose “Verdacht auf Schwangerschafts-Diabetes” mit.
Wie praktisch, dass meine Hausarztpraxis auch eine Facharztpraxis für Diabetologie ist.
Ich bekam sofort einen Termin für den heutigen Morgen, in dem mir die nette Diätassistentin ein bisschen was zum “Gestationsdiabetes” erzählte und mir die Marschroute für die nächste Zeit erklärte:
Vor dem Essen Blutzuckerwert bestimmen (dafür habe ich ein BZ-Messgerät mit Zubehör bekommen) und ebenso eine Stunde nach dem Essen. Alles notieren (inkl. dem, was ich zu mir genommen habe) und in einer Woche wird dann alles besprochen.
Montag wird dann ein neuer (allerdings der aussagekräftigere, 2 stündige) Belastungstest gemacht. Ich freu mich :(
Das BZ-messen klappt jedoch erstaunlich gut :)

**************************************************************************
Gestern habe ich dann auch mal geschaut, was wir für die Kleine alles noch so brauchen, vor allem kleidungsmäßig. Ich bin begeistert: Wir sind mehr als gut aufgestellt :D

**************************************************************************
ansonsten bin ich derzeit ein Hormonmonster.

Babyshopping und Taufpaten

15 Jan

Heute waren meine Schwägerin (Herr Muggels ältere Schwester) und ich im Babyfachmarkt, shoppen.
Es gab mehrere Bodys, einen Schlafsack, ein Kapuzenhandtuch (mit Schaaaaf), ein Jäckchen und ein Shirt (mit Schaaaaaaf), ein Schnuffeltuch.
Davor fragten wir sie, ob sie Patentante von unserer Süßen werden möchte. Sie erbat sich Bedenkzeit, rief aber schon heute abend an, dass die es gerne machen würde :)

Herr Muggels besten Freund haben wir bereits letzte Woche gefragt und er hat sofort bejaht :)

Das Kinderzimmer ist fertig gestrichen, morgen kommt die Bluemchentapete an die eine Wand und dann sind wir soweit fertig mit dem Gröbsten *freu*

Die Wahl der Klinik

12 Jan

Seit meiner Endometriose-OP im ortsansässigen Klinikum war mir eigentlich klar, dass ich, sollte ich mal schwanger werden, dort unser Kind zur Welt bringen möchte.

Dann kam die dortige Kreißsaal- und Wöchnerinnentstationsbesichtigung (was für ein Wort) und machte uns einen Strich durch die Rechnung: Zweibettzimmer, aber Toiletten und Duschen auf dem Flur. Neeee, geht gar nicht.

Also schauten wir uns eine andere Klinik in der Nachbarstadt an, 20 Minuten von hier, ebenfalls mit Kinderklinik.
Dort klang alles toll, und die Station wurde gerade umgebaut (ist mittlerweile fertig und hochmodern, fast schon wie ein Hotel).

Doch kamen mir in letzter Zeit immer mehr Zweifel, las ich doch von eklatanten Zuständen, Massenabfertigungen, CTGs im Durchgangsflur, keine freien Kreißsääle und überfordertem Personal: eine gehypte Klinik, die anscheinend (laut mehrerer Berichte auf mehreren Portalen) überfordert ist.

Nun war ich ja in der Zwischenzeit für diverse Ultraschalle hier bei uns im Klinikum….und immer uns immer wieder fühlte ich mich wohl, die Ärzte kennen mich, ich kenne die Ärzte, meine Hebamme arbeitet dort.
Unser Nachbar arbeitet dort als Neonatologe.

Soweit so gut, der Entschluss wurde gefasst, dass wir unsere Maus doch dort bekommen und ich ein Privatzimmer buche (Mit Toilette und Dusche auf dem Zimmer).

Was mir allerdings nun schon wieder ein bisschen Sorge macht, ist die Tatsache, dass dort die Ärzte nun nach und nach “abhauen”, der eine Chef ist schon im Mai letzten Jahres gegangen und der andere Chef jetzt im Januar und hat direkt noch zwei mitgenommen.

Ich bin momentan mal wieder sowas von durcheinander und planlos….
Sollte das ein Kriterium sein, doch woanders hin zu gehen?
Wichtig sind doch bei einer Entbindung hauptsächlich die Hebammen und, für den Notfall und die Absicherung von uns Schissern, eine gute Kinderklinik, oder?

Träume

12 Jan

Letzte Nacht habe ich geträumt, unsere Kleine würde jetzt schon kommen. Wir waren in unserem ansässigen Krankenhaus und sie kam auf die Frühchenintensiv. Unser Nachbar, der als Kinderarzt dort arbeitet, hatte gerade Dienst und schaute sorgenvoll. Sie hatte Atemaussetzer.

Einen Tag später konnte sie schon sitzen und Mama sagen und wir durften mit ihr nach Hause. *verwirrtaufgewachtbin*.

Ich hab gelesen, dass viele Schwangere konfuse Dinge träumen, die Gedanken an die Geburt und die Zeit, die darauf folgt, darüber verarbeiten. Das kann ja noch heiter werden, immerhin hab ich noch gut 11 Wochen vor mir ;)

Ehrgeiz :)

10 Jan

Letzte Woche haben wir im ehemals roten Salon (so nannte Herr Muggel das zukünftige Kinderzimmer) von seiner tiefroten Rauhfasertapete befreit.
2 Stunden kräftig mit Wasser nassmachen und das Zeug war ab. Das hatten wir uns schwieriger vorgestellt bei 4 Farbschichten :D

Am Samstag dann liehen wir uns eine Mauernutfräse aus um Schlitze zu fräsen, das Zimmer sollte so wie alle anderen Räume auch, elektrische Rolläden bekommen und ein paar neue Steckdosen, wenn man schon mal dabei ist.
Herr Muggel montierte den Rolladenmotor, was diesesmal nicht so einfach war wie die Male zuvor, ich hörte ihn oft fluchen.
Dann verputzte er alle Schlitze, nachdem er Leitungen gelegt hatte, strich die Decke weiß und bearbeitete die Wände mit Tiefengrund.
Zwischendurch waren wir ein bisschen durcheinander, was die Farbwahl fürs Kinderzimmer betraf, von brombeer (für eine Wand) über Beige, rosa und gelb war alles irgendwie im Gespräch.

Nun wird es hauptsächlich ein helles Frühlingsgrün, an einer Wand mit einer bedruckten Tapete.

Man darf also gespannt sein :)
Herr Muggel und Opa Muggel wollen auf jeden Fall heute abend die Rauhfaser an die Wände bringen, dann wird gestrichen und dann die Tapete an die Wand gebracht…er hat den Ehrgeiz, dass bis zu meinem Geburtstag Ende Januar alles fertig ist…:)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.