ab nach Hause

9 Aug

Der erste Arbeitstag nach den Ferien. Heute will ich es meiner Chefin und meinen Kolleginnen sagen. Als ich reinkomme, sitzen schon alle wieder am Frühstückstisch, wie immer. Ich frage meine Chefin, ob ich sie mal kurz sprechen kann „Ja, jetzt oder gleich? Gleich? Jetzt?“
Okay, ich entscheide mich für jetzt, weil ich es nicht länger für mich behalten kann/mag und wir verschwinden im Büro.
Ich: „Gelsenkirchen ist für uns gestorben“
Sie: „????“
Ich: „Ja, das Kinderwunschzentrum, wir brauchen da nicht mehr hin“ *grins
Sie „Neeeeein??!!“ und strahlt und nimmt mich in den den Arm ☺
Kurz danach erzähle ich es den anderen. Alle freuen sich tierisch mit uns, weil sie auch wussten, wie lange wir geübt hatten. Es finden Diskussionen statt, was nun geschehen soll,

Mit drei verschiedenen Zetteln wurde ich nach Hause geschickt, sofort.
Nachmittags fahre ich dann wieder in die FA-Praxis zum Blutabnehmen: Status von Zytomegalie, Ringel-Röteln, Hepatitis A+B, Toxoplasmose.
Die Ergebnisse gibt es dann in einer Woche, wenn wir den Ultraschalltermin haben ☺
Solange darf ich nicht arbeiten gehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: