die letzten Tage

9 Mrz

28 Tage sinds nun noch bis zum ET. Ich hoffe, die Kleine macht sich ein bisschen eher auf den Weg, so dass ich um eine Einleitung herum komme😉
So langsam bin ich auch an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr mag. Auch wenn ich ihre Bewegungen in mir nach wie vor absolut genieße, aber ich vermisse auch derzeit viele Dinge, die ich momentan nicht mehr kann, und das schon längere Zeit.
Dazu gehören:

  • Vernünftiges Laufen (nicht watscheln) mehr als 10 Minuten, ohne Schmerzen.
  • Schmerzfreies Umdrehen nachts im Bett
  • Auch mal ein anderes Paar Schuhe anziehen zu können als das eine, extra größer bestellte Paar (ich kanns nicht mehr sehen)
  • Ohne Pieksen eine Mahlzeit zu beginnen
  • Ohne Begleitung duschen zu gehen (wegen Kreislaufprobs)

Nicht, das ich falsch verstanden werde: Ich bin nach wie vor stolz auf meinen dicken Schwangerschaftsbauch, stolz, dass wir es trotz vieler negativen Prognosen geschafft haben, schwanger geworden zu sein.
Aber ich freue mich auch, wenn es bald soweit ist, wir unsere Süße in die Arme nehmen können und ich wieder ein bisschen beweglicher bin😉

4 Antworten to “die letzten Tage”

  1. Senzafine 9. März 2011 um 13:53 #

    Denke die meisten Frauen kennen diese Gedanken am Ende einer Schwangerschaft, da muß man sich auch nichts vor machen. Vorfreude, Ungeduld, Ängste usw. gehören ja auch dazu vor dem wichtigen Ereignis Geburt, was dann wieder das Leben völlig verändert. Doch auch nach der Geburt ist es dann erstmal komisch wenn es im Bauch so ruhig und leer ist.😉 Jedoch ein ein kleines Menschenkind da ist, was so Neu in die Welt geboren so gut riecht, so zart, weich und Herzerobernd ist, unbeschreiblich schön. Vergessen macht die Anstrengungen und Mühsamkeiten der letzen Wochen und man nur hin und wieder an die schönen seiten der Babybauchkugel denkt.😉

  2. Silke 9. März 2011 um 14:00 #

    Ich drücke Euch sehr, sehr, sehr die Daumen, dass Du um die Einleitung herum kommst! Ehrlich gesagt kann ich nicht nachvollziehen, warum die Ärzte immer unbedingt einleiten wollen. Ich denke, dass man auch mit engmaschiger Beobachtung (also z.B. in der Klinik) erst mal abwarten könnte, wenn die Werte ansonsten im Normbereich liegen.

  3. blumenpost 10. März 2011 um 00:59 #

    Gibt es denn ein aktuelles Bauchbild?

    Ich wünsche dir noch irgendwie aushaltbare letzte Tage. Ich kann da ja nicht viel mitreden, aber das hört sich schon echt anstrengend an.

    (28 Tage hört sich soo wenig an zu dem was du schon geschafft hast. Und bald ist sie da, das ist doch so unglaublich!)

  4. Frau Muggel 10. März 2011 um 08:01 #

    @Senzafine: Ja, es gibt dann sooo viel neues, schönes und der Bauch, ich denke, er wird mir dann auch ein bisschen fehlen😉

    @Silke: Ich kanns auch nicht nachvollziehen, aber was will man machen? Richtlinien sind Richtlinien (gerade in Deutschland).

    @Blumenpost: nein, es gibt kein aktuelles Bauchbild, der Bauch ist m.E. nicht so gewachsen, dass man das auf dem Foto erkennen könnte (mal sehen, ob die Hebi das heute auch so sieht)… ich warte auf die Senkung, die bald kommen müsste, dann mach ich nochmal eines😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: